Pferd und Brunnen auf dem Alzeyer Roßmarkt
Pferd und Brunnen auf dem Alzeyer Roßmarkt
 
 
Pferd und Brunnen auf dem Alzeyer Roßmarkt
1

BBS Alzey übernimmt eine Partnerschaft für die Muramba Schule in Ruanda

07.03.2022

Die Berufsbildende Schule Alzey in der Dr.-Georg-Durst-Straße übernimmt eine Partnerschaft für die MURAMBA TVET Schule im Gebiet Hindiro in Ruanda. Dafür stellte das im Ministerium des Innern und für Sport angesiedelte Referat „Entwicklungszusammenarbeit mit dem Partnerland Ruanda“ nun eine Urkunde aus, die am 04.03.2022 von Schulleiter Markus Eiden unterschrieben wurde.

Die Schule in Ruanda wurde 2005 gegründet und zwischen 2014 und 2018 mit Hilfe des Landes Rheinland-Pfalz und dem Förderverein Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V. zu einem Berufsschulzentrum ausgebaut. Es wurde ein Ateliergebäude mit zwei Werkstätten, zwei Unterrichtsräumen, zwei Büros und zwei Lagerräumen eingerichtet sowie zwei Regenwasserzisternen installiert. Im November 2016 wurden für den Ausbildungsbereich KFZ-Mechaniker weitere finanzielle Unterstützung vom Land und vom Förderverein für die Ausstattung der Werkstatt überwiesen.

Schulleiter Markus Eiden erhält die Urkunde für die Partnerschaft für die MURAMBA TVET Schule in Ruanda. zoom
Schulleiter Markus Eiden erhält die Urkunde für die Partnerschaft für die MURAMBA TVET Schule in Ruanda.
 

Die MURAMBA TVET School wird derzeit von etwa 245 Schülern besucht, von denen die meisten Jungen sind. Die Schule bietet ein Diplom mit einer Dauer von drei Jahren und einige zertifizierte Kurzkurse mit einer Dauer von drei Monaten oder einem Jahr an. Ausgebildet wird in den Bereichen Bau-, KFZ-, Metall- und Elektrohandwerk sowie in Hauswirtschaft und Näherei.

Die Schülerinnen und Schüler der BBS Alzey haben zusammen mit den beiden Lehrkräften Meike Lecher und Antje Behrens schon zahlreiche Ideen gesammelt wie sie zukünftig für ihre Partnerschule Spenden sammeln können. Unter anderem ist geplant, dass die Fairtrade AG sich mit Verkaufsaktionen einbringt, Kochaktionen der EV-Klassen mit Verkauf, Spendenläufe, Filmvorführungen mit Popcornverkauf und die Teilnahme verschiedener Klassen an der Aktion Tagwerk.

Ein großes Bestreben des Fördervereins ist es, für die Schulprojekte in Ruanda passende Partnerschulen im Landkreis zu finden. Christine Müller, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms, freut sich deshalb sehr, dass die Berufsbildende Schule Alzey die Partnerschaft übernimmt und wird nun den Verein und die Förderprojekte den Schülerinnen und Schülern der Berufsbildenden Schule persönlich vorstellen. Da Christine Müller bei ihren selbst finanzierten Reisen mehrmals selbst vor Ort war, kann sie den Schülern und Schülerinnen auch detailliert über die Schulprojekte berichten.

Auf der Webseite des Fördervereins (www.ruanda-alzey-worms.de) können Sie sich über die aktuellen Projekte, die Vereinsarbeit und die Partnerschaften informieren.

Wer eines der vielen Schulprojekte des Fördervereins Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V. finanziell unterstützen möchte, kann gerne auf folgendes Konto eine Spende überweisen:

IBAN: DE55 5535 0010 0004 0565 54
(Sparkasse, BIC: MALADE51WOR)

Vielen Dank!

Teilen Sie diese Seite:

Logo: Tourismus in Rheinhessen - zu www.rheinhessen.de
Logo: Tourist Information Alzeyer Land und Rheinhessische Schweiz - zu www.alzeyer-land.de
Logo: Wartbergbad und Schwimmhalle Alzey - zu www.schwimmbad-alzey.de
Logo: DA CAPO Festival Alzey - zu www.dacapo-alzey.de
 
 
 
 

© 2014-2022 Stadt Alzey - Alle Rechte vorbehalten
ScreenPublishing.de

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies und externe Komponenten (Google Maps, Youtube und Google ReCAPTCHA). Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von den Anbieter gesammelt werden. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.