1

Chronik des Rossmarktbrunnens

17. September 1982 Anlässlich der Einweihung des neu gestalteten Rossmarktes als Fußgängerzone regt Bürgermeister Walter Zuber die Errichtung eines Brunnens an
18./19.September 1982 Die Allgemeine Zeitung ruft erstmals zu Spenden für einen Brunnen auf
20. September 1982 An diesem Winzerfestmontag treffen sich Vertreter von Verwaltung, Vereinen, Banken und Institutionen aus Alzey zu einer ersten Besprechung unter Vorsitz von Walter Zuber im Stadthaus
Herbst 1982 Ein Ideenwettbewerb über die Gestaltung des Brunnens wird in der Allgemeinen Zeitung ausgeschrieben. 15 Vorschläge bzw. Modelle oder Zeichnungen werden eingereicht.
April 1983 Der Arbeitskreis „Rossmarktbrunnen“ empfiehlt dem Stadtrat einstimmig, Professor Gernot Rumpf aus Neustadt mit der Ausführung des Brunnens gemäß seines Modells zu beauftragen.
Dezember 1983 „Die Schallgrenze“ ist erreicht: 100.000,00 DM Spenden sind zusammen.
05. April 1984 Das Spendenaufkommen beläuft sich mittlerweile auf 125.000,00 DM.
26. Juni 1984 Bei einem Ortstermin wird der exakte Standort für „Volkers Ross“ festgelegt.
06. März 1985 Bürgermeister Zuber vollzieht symbolisch den ersten „Spatenstich“ für die Anlegung der Brunnenwanne.
12. April 1985 Die Kassette mit zeitgenössischen Dokumenten und der Liste mit den Namen aller Spender wird in die Brunnenstube eingemauert.
04. Mai 1985 Einweihung des neuen Rossmarktbrunnens
Tourismus in Rheinhessen
Tourist Information Alzeyer Land
Wartbergbad & Schwimmhalle Alzey Betriebsgesellschaft mbH
DA CAPO
 
 

© 2014-2017 Stadt Alzey - Alle Rechte vorbehalten
ScreenPublishing.de